Ketoazidose-Prävention: Aufklärung auf der Straße

Ketoazidose-Prävention durch Typ-1-Diabetes-Aufklärung auf der Straße: Mit einem Silo-Zug des Fuhrunternehmers Andreas Koch wird auf die 4 Diabetes-Warnzeichen aufmerksam gemacht.
Ketoazidose-Prävention durch Typ-1-Diabetes-Aufklärung auf der Straße: Mit einem Silo-Zug des Fuhrunternehmers Andreas Koch wird auf die 4 Diabetes-Warnzeichen aufmerksam gemacht.
Foto: Förderer/Nuber MedTriX Group
Exklusiv im Video: Eine neue DDG-Kampagne zur Ketoazidose-Prävention macht auf Diabetes-Warnzeichen aufmerksam.

Beitrag teilen

Du willst mehr über Caro und ihr Leben mit Diabetes erfahren? Dann schaue Dir dieses Video an!                          ➔ zum Video

Die DDG forciert gemeinsam mit Partnern die Früherkennung der Ketoazidose, also stark erhöhte Blutzuckerwerte über 250mg/dl (13,9mmol/l). Nun wurde ein Video produziert über eine beachtliche Aufklärungsaktion zur Ketoazidose-Prävention – gemeinsam mit der MedTriX Group (die den Diabetes-Anker betreibt) und der diabetes zeitung.

In der ersten Coronawelle nahmen die schweren Verläufe deutlich zu: Es wurden doppelt so viele Ketoazidosen bei Diabetes-Manifestationen beobachtet als in den Jahren zuvor, hieß es auf einer Pressekonferenz der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Gründe dafür waren abgesagte Sprechstunden, verschobene Vorsorge, Fokus auf andere Symptome – dabei sind die Symptome des Diabetes bei Manifestation leicht erkennbar.

„Leider wusste ich nicht, was Typ-1-Diabetes ist“

So war das auch bei der kleinen Josephine (7): Die klassischen Zeichen waren alle da. Aber Familie Koch war nicht vertraut mit den Symptomen – wie die meisten Menschen: „Leider wusste ich nicht, was Typ-1-Diabetes ist. Ich hätte es mir gewünscht“, sagt Mutter Kerstin Koch. Der Schock war umso größer, die Symptome wurden nicht erkannt.

Josephine hatte Glück, dass sie vor einer schweren Entgleisung, also einer diabetischen Ketoazidose, in rechte Bahnen gelenkt wurde. Beim Team der Uni-Kinderklinik Tübingen war sie am richtigen Ort: Die Diagnose wurde sofort gestellt, eine moderne Insulintherapie direkt eingeleitet. Warnzeichen früh erkennen – dafür plädieren die Kochs aus dem schwäbischen Ratshausen gerade nach den Erfahrungen, die sie in der eigenen Familie gemacht haben: Vater Andreas ist Fuhrunternehmer, seine Spedition umfasst Dutzende Lkw.

Ketoazidose-Prävention: Silo-Zug klärt auf über Diabetes-Warnzeichen

Einen davon, einen Silo-Zug, benutzt er nun zur „Aufklärung auf der Straße: Eine Mitarbeiterin von Prof. Neu hatte uns bei der Schulung gefragt, ob wir bereit wären, einen Lkw mit den 4 Warnzeichen zu beschriften. Ich fand das von Anfang an eine sehr gute Idee, weil ich denke, auf der Straße kann man schon ein sehr großes Publikum erreichen.“ Der Laster fährt nun durch Deutschland. Und jeder, der ihn sieht, sieht die Warnzeichen. So bringt man eine Kampagne ins Rollen – im wahrsten Sinn!

Die MedTriX Group, in der die diabetes zeitung erscheint, schließt sich der Aufklärungsarbeit an: Gemeinsam mit der DDG und den Kochs wurde ein Video produziert: Hauptdarsteller sind Josephine, ihre Geschwister, ihre Eltern. Und: der Silozug.

Beitrag teilen

Du willst mehr über Caro und ihr Leben mit Diabetes erfahren? Dann schaue Dir dieses Video an!                          ➔ zum Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.