Rezept für Hähnchenbällchen mit Linsenpüree und Kerbelmöhren

Rezept für Hähnchenbällchen mit Linsenpüree und Kerbelmöhren
Rezept für Hähnchenbällchen mit Linsenpüree und Kerbelmöhren
Foto: two4food.de, Bernhard Kölsch (Foto), Gabi Kölsch (Styling)

Mit steigendem Alter und bei Arthrose können die Gelenke schmerzen und die Beweglichkeit wird eingeschränkt. Mit diesem Rezept für Hähnchenbällchen mit Linsenpüree und Kerbelmöhren gelingt Dir ein leckeres Gericht, das obendrein dabei helfen kann, Entzündungen zu hemmen und die Gelenke zu stärken.

Entdecke unser Rezept für Hähnchenbällchen mit Linsenpüree und Kerbelmöhren – ein Gericht, das nicht nur wunderbar schmeckt, sondern auch Deine Gelenke stärkt. Die ausgewählten Zutaten, wie mageres Hähnchenfleisch, proteinreiche Linsen und vitaminreiche Möhren, sind bekannt für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften und fördern die Gesundheit der Gelenke. Genieße eine Mahlzeit, die Ihre Mobilität fördert und Ihr Wohlbefinden steigert. Weitere hilfreiche Tipps für eine Ernährung, die die Gelenke stärkt, findest Du im dazugehörigen Beitrag „Die richtige Ernährung für gesunde Gelenke“.

Rezept für Hähnchenbällchen mit Linsenpüree und Kerbelmöhren

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

Nährwert pro Portion ca.:
40 g Eiweiß, 13 g Fett, 78 g Kohlenhydrate (davon 43 g anrechnungspflichtig), 17 g Ballaststoffe, 47 mg Cholesterin, 137 mg Natrium, 1761 mg Kalium, 598 mg Phosphor, 589 Kilokalorien, 2356 Kilojoule

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150 g rote Linsen, trocken
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 4 Möhren
  • etwas Kräutersalz
  • 1 Bund Kerbel
  • 150 g Hähnchenbrust
  • 2 EL Haferkleieflocken, 20 g
  • 1 EL Skyr oder Magerquark natur
  • 1 Ei
  • etwas Paprikapulver und frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Weitere Rezepte für starke Gelenke:
➤ Warme Frühstücks-Quinoa mit Beeren
➤ Cremige Abendsuppe Gartengrün

Anmerkungen zu den Rezepten: Kohlenhydrate aus Gemüse (z. B. Zwiebeln, Karotten, Sellerie etc.) sind bis zu einer 200-g-Portion je Sorte nicht blutzuckerwirksam. Hilfe für das Schätzen der KH-Portionen geben KH-Tabellen (siehe die Diabetes-Journal-Nährwerttabelle – BE, KE und Kalorien auf einen Blick mit 1000 Lebensmitteln, K. Metternich von Wolff, Kirchheim-Verlag, Mainz 2020). Die berechneten Natriumwerte beziehen sich nur auf den natürlichen Natriumgehalt der Lebensmittel und nicht auf Salz, Brühe etc., die zum Würzen in den Rezepten verwendet werden.

Zubereitung:

  1. Die roten Linsen in einen Topf geben und mit der Gemüsebrühe oder 300 ml Wasser sowie einem Esslöffel gekörnter Gemüsebrühe aufkochen. Dann auf kleiner Hitze eine Viertelstunde garen. Dabei gelegentlich durchrühren. Wenn die Linsen weich sind, Flamme ausschalten und die Linsen zu Brei/Püree ausquellen lassen.

  2. Die Möhren putzen, schälen, waschen und schräg in mitteldicke Scheiben schneiden. In einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser 15 Minuten garen.

  3. Kerbel waschen, auf einem Küchenkrepp trocknen und grob ­hacken. Zur Seite stellen.

  4. Die Hähnchenbrust kalt waschen, auf einem Küchenkrepp trocknen und in kleine Stücke schneiden. In einem Blitzhacker fein hacken.

  5. Das Hähnchen-Hackfleisch mit Haferkleieflocken, Quark und dem Ei zu einem Fleischteig vermischen. Mit etwas Kräutersalz und Gewürzen abschmecken und zehn Kugeln in der Größe von Golfbällen formen.

  6. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen in 8 bis 10 Minuten rundum goldgelb braten.

  7. Die gegarten Möhren mit gehacktem Kerbel mischen und mit den Hackbällchen anrichten.

  8. Die gekochten, weichen Linsen beispielsweise mit einem Eis-Portio­nierer zur Kugel formen und dazusetzen.           

Autorin Kirsten Metternich von Wolff

Kirsten Metternich von Wolff hat eine ernährungs­medizinische Ausbildung mit Zusatzqualifikation bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und ist Werbewirtin. Sie war viele Jahre in Reha-Kliniken, Hotels und Fitnessstudios sowohl in der Ernährungsberatung als in der Küche tätig.

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet sie als freie Journalistin, Buchautorin und Referentin. Ihre Schwerpunkte sind u.a. Diabetes, gesundes Essen und Trinken. Gesundes Backen, Frauengesundheit und Beauty sind die Schwerpunkte ihres Blogs www.herzwiese24.de.



von Kirsten Metternich von Wolff

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6 + 4 =

Aktuelle Beiträge aus den Rubriken

#48: Vorsorgeuntersuchung (8) – der Darm – Hin und zurück – bis ans Ende der Dia-Welt – MVshop_556354210

#48: Vorsorgeuntersuchung (8) – der Darm

Diabetes ist ein sehr komplexes Krankheitsbild, was sich langfristig auf die gesamte Funktionalität des Körpers auswirkt. Daher ist es umso wichtiger, neben einem guten Diabetes Management, auch regelmäßige Vorsorgetermine wahrzunehmen, um eventuelle Folgeerkrankungen frühzeitig zu erkennen und entsprechend entgegenwirken zu können. In dieser Beitragsreihe möchte ich

Weiterlesen »
Rezept für Blumenkohl-Thunfisch-Pizza – fettfreundlich und zuckerfrei

Rezept für Blumenkohl-Thunfisch-Pizza – fettfreundlich und zuckerfrei

Mit diesem Rezept gelingt eine leckere, gesunde Blumenkohl-Thunfisch-Pizza, die nicht nur fettfreundlich und zuckerfrei, sondern auch einfach zuzubereiten ist. Die Basis dieser Pizza besteht aus feinen Blumenkohlbröseln, die mit Eiern, Parmesan, Flohsamenschalen und aromatischen Gewürzen. Dadurch entsteht eine knusprige und gleichzeitig leichte Alternative zum herkömmlichen Pizzaboden.

Weiterlesen »
Rezept für Birnen-Schoko-Kuchen – ohne Zucker-Zusatz

Rezept für Birnen-Schoko-Kuchen – ohne Zucker-Zusatz

Mit diesem Rezept für einen köstlichen Birnen-Schoko-Kuchen ohne Zucker-Zusatz ist gesundheitsbewusstes Backen ein Kinderspiel. Dieser gesunde Kuchen kombiniert den vollen Geschmack von frischen Birnen mit der intensiven Note von Kakaopulver, der feinen Süße von Erythrit und Flüssig-Süßstoff sowie leckeren Pistazien. Die Zubereitung ist denkbar einfach und

Weiterlesen »
Folge uns auf unseren Social-Media-Kanälen
Folge uns auf unseren Social-Media-Kanälen

⚓️ Jetzt AnkerLetter abonnieren 💌

Mit dem regelmäßigen gratis Newsletter gelangen die wichtigsten aktuellen Informationen für Menschen mit Typ-2-Diabetes automatisch in deinen Posteingang. Trage jetzt deine E-Mail-Adresse ein und verpasse keine wichtigen Nachrichten mehr. (Die Abmeldung ist jederzeit möglich über einen Link im Newsletter.)