Rezept für Spaghetti Bolognese vegetarisch

Rezept für Spaghetti Bolognese vegetarisch
Rezept für Spaghetti Bolognese vegetarisch
Foto: Kirsten Metternich von Wolff – www.herzwiese24.de

Es ist und bleibt eines der Lieblingsessen bei Jung und Alt: Spaghetti bolognese. Traditionell ist das eine Fleischsoße, und meist wird dafür Rinderhack oder auch gemischtes Hackfleisch verwendet. Aber wie wäre es das beliebte Essen mal ohne Fleisch zu kochen? Also mit vegetarischem Hackfleisch? Probiert doch mal unser Rezept für Spaghetti Bolognese vegetarisch aus!

Vegetarisches Hackfleisch gibt es inzwischen in jedem Discounter, Supermarkt oder Bio-Einkaufsladen. Man bekommt es entweder als Granulat oder bereits fix und fertig mit einer Konsistenz und dem Aussehen wie Gehacktes aus Fleisch. Ausgangsbasis für die vegetarischen Varianten sind Soja, Lupine, Erbsenprotein oder Jackfrucht.

Alle Varianten sind – so wie Fleisch – frei von blutzuckerwirksamen Kohlenhydraten. Im Gegensatz zum Fleisch versorgen Dich diese Fleichersatz-Produkte sogar mit lebenswichtigen Ballaststoffen. Apropos Ballaststoffe: Die sind sehr wichtig für Deinen Darm, machen satt und helfen dabei, dass der Blutzucker ausbalanciert verläuft.

Rezept für Spaghetti Bolognese vegetarisch

Zubereitungszeit:
ca. 50 Minuten

Schwierigkeitsgrad:
leicht

Nährwert pro 50 g-Kugel, ca.:
18 g Eiweiß,11 g Fett, 76 g Kohlenhydrate (davon 0 g Zucker), 12 g Ballaststoffe, 4,8 BE, 5,7 KE, 475 kcal

Zutaten für 4 Portionen:

  • 300 g Spaghetti, trocken
  • etwas Salz
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 mittelgroße Möhren
  • 1 EL Olivenöl
  • 230 g Veggie-Hack aus der Kühlung
  • etwas Paprikapulver edelsüß
  • 1 kleine Dose gehackte Tomaten, 400 g
  • etwas frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Oregano, getrocknet
  • 1 EL Balsamico-Essig

Zubereitung:

  1. Die Spaghetti in leicht gesalzenem Wasser in acht bis zehn Minuten bissfest kochen. Dann auf einem Sieb abtropfen lassen , zurück in den Topf geben und warmhalten.
  2. Die Gemüsezwiebel abziehen, kalt waschen und fein würfeln. Knoblauch abziehen, in feine Scheiben schneiden. Möhren schälen und in mittelgroße Würfel oder dünne Scheiben schneiden.
  3. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Veggie-Hack, Zwiebelwürfel und Knoblauchscheiben darin anbraten. Etwas Paprikapulver dazugeben, als kurz weiterbraten und dann mit etwas Wasser aufgießen. Den Vorgang ein weiteres Mal wiederholen.
  4. Dann die Möhren und die Dosentomaten zugeben. Etwas Salz und Pfeffer sowie das Tomatenmark hinzufügen, umrühren und die Soße auf kleiner Flamme eine halbe Stunde köcheln lassen. Ab und zu durchrühren und etwas Wasser dazu gießen (insgesamt ca. 100 -200 ml).
  5. Nach Ende der Kochzeit getrockneten Oregano und Balsamico-Essig dazugeben und die Bolognese-Sauce nochmals abschmecken.
  6. Jeweils 150 Gramm gekochte Spaghetti auf tiefe Teller geben, die Sauce darauf gießen und servieren.

In unserer selbst gemachten Bolo-Sauce steckt auch kein zugesetzter Zucker oder Fruchtzucker, was bei Fertiggerichten der Fall sein kann. Was wichtig ist, wenn Du Fruchtzucker verwendest/zu Dir nimmst, liest Du in unserem Beitrag dazu. Außerdem erkläre ich Dir im Video (Bitte hier das Video verlinken), warum Fruchtzucker heute bei Diabetes keine große Rolle mehr spielt. Also schau mal vorbei. Aber nun erst einmal viel Freunde beim Kochen und genießen der leckeren Spaghetti bolognese im Veggie-Style!

Autorin Kirsten Metternich von Wolff

Kirsten Metternich von Wolff hat eine ernährungs­medizinische Ausbildung mit Zusatzqualifikation bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und ist Werbewirtin. Sie war viele Jahre in Reha-Kliniken, Hotels und Fitnessstudios sowohl in der Ernährungsberatung als in der Küche tätig.

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet sie als freie Journalistin, Buchautorin und Referentin. Ihre Schwerpunkte sind u.a. Diabetes, gesundes Essen und Trinken. Gesundes Backen, Frauengesundheit und Beauty sind die Schwerpunkte ihres Blogs www.herzwiese24.de.



von Kirsten Metternich von Wolff

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

23 + = 28

Aktuelle Beiträge aus den Rubriken

49 - Vorsorgeuntersuchung (9) – der Darm – Hin und zurück – bis ans Ende der Dia-Welt

#49: Vorsorgeuntersuchung (9) – die Darmflora

Diabetes ist ein sehr komplexes Krankheitsbild, was sich langfristig auf die gesamte Funktionalität des Körpers auswirkt. Daher ist es umso wichtiger, neben einem guten Diabetes Management, auch regelmäßige Vorsorgetermine wahrzunehmen, um eventuelle Folgeerkrankungen frühzeitig zu erkennen und entsprechend entgegenwirken zu können. In dieser Beitragsreihe möchte ich

Weiterlesen »
Cholesterin-Dialog live am 14. Juni: Ein Herz für gesunde Gefäße

Cholesterin-Dialog live am 14. Juni: Ein Herz für gesunde Gefäße

Am Freitag, 14. Juni 2024, ist es wieder soweit, dann wird ab 16:30 Uhr der Cholesterin-Dialog ausgestrahlt. Beim Live-Stream im Rahmen der Initiative „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ informieren Expertinnen und Experten anlässlich des diesjährigen Tags des Cholesterins über das Thema Cholesterin

Weiterlesen »
#48: Vorsorgeuntersuchung (8) – der Darm – Hin und zurück – bis ans Ende der Dia-Welt – MVshop_556354210

#48: Vorsorgeuntersuchung (8) – der Darm

Diabetes ist ein sehr komplexes Krankheitsbild, was sich langfristig auf die gesamte Funktionalität des Körpers auswirkt. Daher ist es umso wichtiger, neben einem guten Diabetes Management, auch regelmäßige Vorsorgetermine wahrzunehmen, um eventuelle Folgeerkrankungen frühzeitig zu erkennen und entsprechend entgegenwirken zu können. In dieser Beitragsreihe möchte ich

Weiterlesen »
Folge uns auf unseren Social-Media-Kanälen
Folge uns auf unseren Social-Media-Kanälen

⚓️ Jetzt AnkerLetter abonnieren 💌

Mit dem regelmäßigen gratis Newsletter gelangen die wichtigsten aktuellen Informationen für Menschen mit Typ-2-Diabetes automatisch in deinen Posteingang. Trage jetzt deine E-Mail-Adresse ein und verpasse keine wichtigen Nachrichten mehr. (Die Abmeldung ist jederzeit möglich über einen Link im Newsletter.)